Termine


17.12.2017 - 09:00 Uhr
Halle - Endrunde - F-Junioren
Huylandhalle Badersleben
Übersicht

17.12.2017 - 09:00 Uhr
Halle - Endrunde - E-Junioren
Sporthalle Harzgerode
Übersicht

17.12.2017 - 14:00 Uhr
Halle - Endrunde - B-Junioren
Huylandhalle Badersleben
Übersicht

29.12.2017 - 17:00 Uhr
Offene Stadtmeisterschaft HBS
Völkerfreundschaft HBS
Übersicht Hallenturniere

06.01.2018 - 09:00 Uhr
Futsal - Endrunde - D-Junioren
Wernigerode Stadtfeld
Übersicht

06.01.2018 - 14:00 Uhr
Futsal - Endrunde - C-Junioren
Wernigerode Stadtfeld
Übersicht

Aktuelles





Harzer Teams bei der Ü50 Landesmeisterschaft



Nach NOFV-Titel im Freien nun FSA-Meister in der Halle – Askania Bernburg setzt sich in einem spannenden Finale knapp mit 2:1 gegen den Titelverteidiger aus dem Harz durch – Bester Spieler erzielte auch den Siegtreffer – Gastgeber der nächsten Ü50-Landesmeisterschaft Altenweddingen auf Platz drei - Im Durchschnitt ältestes Team aus Dessau mit einigem Pech.

Der diesjährige Ü50 NOFV-Meister SG Askania Bernburg-Neuborna/BSC Biendorf setzte sich am Samstag (2.12.) bei der 5. Ü50-Hallenlandesmeisterschaft des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt in der WEMA-Sporthalle in Aschersleben durch. Mit zwei Unentschieden und drei Siegen entthronte die Salzländer den Titelverteidiger unterm Hallendach, VFB Blankenburger FV/SV Stahl Thale, der auf Platz zwei einkam. Obwohl Jeder gegen Jeden im sechser Teilnehmerfeld spielte, lief der Turnierverlauf auf ein echtes Endspiel hinaus. Zu Beginn verlief das Turnier sehr ausgeglichen. Denn in den ersten vier Spielen gab es nur einen Sieger. Mit fortschreitendem Verlauf musste ein Team nach dem anderen seine Titelträume ... weiterlesen



Frank Krella, Steffen Köhler, 11.12.2017

SG VfB Blankenburg/Thale





3. Kreisauswahl-Turnier der U15



Dieses Mal ging es mit 13 Spielerinnen zum Turnier nach Glöthe, darunter 4 Mädels des jüngsten Jahrgangs, frisch aus der U12 im Sommer dazugekommen.
Man wollte besser als ins letzte Turnier starten und das gelang auch. Hinten stand man sehr sicher und nach vorne spielte man gut zusammen. Leider konnte man die Chancen nicht nutzen und so endete das Spiel 0:0.
Das zweite Turnierspiel war ein Spiegel des ersten. Dieses Mal ließen beide Mannschaften nicht viel zu und im Mittelfeld war es sehr umkämpft. Nach einer Unachtsamkeit der Hintermannschaft stand eine Hallenserin frei vorm Tor und verwandelte souverän zum 1:0.
Im dritten Spiel wollte man endlich zeigen wozu die Mannschaft in der Lage ist, konnte sich aber nie eine richtige Chance erspielen. Dann folgte die spielentscheidende Szene. Eine Spielerin von Wittenberg wurde im Strafraum gefoult, doch der Pfiff blieb aus, unsere Mannschaft nutze das aus und konterte den Gegner aus und verwandelte etwas schmeichelhaft zum 1-0. Danach war es ein anderes Spiel. Zweikämpfe wurden gewonnen, hinten ließ man nichts mehr zu und es wurde ein gefährlicher Angriff nach dem anderen gespielt. Ein schöner Pass aus dem Mittelfeld durch die Schnittstelle der Abwehr war dann die Vorentscheidung zum 2:0. Das 3:0 folge gleich darauf nach einer schönen Kombination aller 3 Offensiv-Spielerinnen.
Das 4. Spiel war lange ausgeglichen und man erspielte sich einige Chancen, konnte diese aber nicht verwerten. Ärgerlich war es, da man dreimal allein auf die Torhüterin zu lief und den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Zu allen Überfluss schoss der Gegner einmal aufs Tor und durch ein Torwartfehler lag man 0;1 hinten. Davon erholte sich die Mannschaft nicht mehr und man verlor verdient mit 0-2.
Im letzten Turnierspiel hatten sich die Mädels viel vorgenommen. Es ging gegen den direkten Konkurrenten Magdeburg und man wollte alles besser machen. Die Abwehr stand sehr gut und ließ lediglich 2 Chancen des Gegners zu. Leider konnte man die eigenen 4 Chancen nicht im gegnerischen Tor unterbringen. So war das Endergebnis ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Tore:
2 x Charlotte Klein
1 x Amy Schock

Aufstellung:
Amy Schock, Charlotte Klein (Germ. WR), Angelina Ernst (Harzgerode), Ashley Domagalla (Schwanebeck), Celina Krannich (Harzrode), Isabeau König (Heudeber), Laura Müller (Wernigeröder SV), Leonie Thieme (VfB Germ. HBS), Melina Schmidt (Sargstedt), Natalie Rönnecke (Zilly), Nele Glaser (Veckenstedt), Vanessa Timner (Rieder)

Fazit:
Im Großen und Ganzen war es die schwächste Leistung der Mannschaft in den 3 Turnieren. Aber trotzdem kann man sehr froh und stolz sein wie die Mannschaft zusammen hält, zusammen gewachsen ist und wie gut sie sich in der kurzen Zeit entwickelt haben. Jetzt heißt es in der Winterpause in der Halle bei den Landesmeisterschaften zu überzeugen und in der Rückrunde voll anzugreifen.



Anja Wagner, 26.11.2017





Kreisauswahl-Turnier U12



Zum dritten Mal in diesem Jahr gingen die weibliche Kreisauswahl-Mannschaft mit Trainerin Anika Schulz auf Tour. Da in Neugattersleben der Platz nicht bespielbar war, wich man auf den U15-Platz nach Glöthe aus. Hier ergänzte man sich mit der Kreisauswahl Mansfeld-Südharz auf eine Spielgemeinschaft und setzte so die sehr gute Zusammenarbeit mit MSH-Trainerin Anett Blättermann fort. Mit insgesamt 2 Siegen und 4 Niederlagen steigerte man sich gegenüber den ersten beiden Turnieren und konnte so manchen überraschen. Der fast jüngste Jahrgang unter den Kreisauswahlmannschaften konnte einige herausgespielte Angriffe auch im gegnerische Tor unterbringen und so 6 Punkte "nach Hause" holen. Trainerin Anika Schulz war sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Mädels und erhofft sich auch im nächsten Rückrundenturnier im März eine wesentliche Steigerung. "Gesamt sind wir auf Platz 4 gelandet und das ist doch schon ein ganz gutes Ergebnis für unsere Mäuse" so Trainerin Schulz

Aufstellung: Lara-Sophie Dietrich, Alyssia Conrad, Jamie Büttner (Fortuna HBS), Eva Kraus (Germ. WR), Mali Schormann (Gernrode/Rieder), Nele Knoche, Swantje Salaske (Wernigeröder SV)

Stützpunktleiterin Anja Wagner: "Schade, dass so wenige Mannschaften des Harzkreises in diesem Bereich (U12-Jahrgänge 2006/7/8) ihre Mädchen zu uns schicken. Denn es geht lediglich um einmal Training im Monat, sowie auch ein monatliches Turnier. Eine sehr gute Zusammenarbeit haben wir in der U12 mit Fortuna und Germania Halberstadt, dem Wernigeröder SV, Gernrode/Rieder und Harzgerode, Wasserleben und seit jüngster Zeit auch Sargstedt. An dieser Stelle großen Dank an Eltern und Trainer für ihr Vertrauen. An die vielen anderen Vereine im Harz nochmals ein RIESEN-AUFRUF: die Kreisauswahl des Harzkreises ist für junge Mädels eine gute Weiterentwicklung und Möglichkeit unter ihresgleichen zu spielen. Bestenfalls in B-Jugend-Alter verlassen sie die männlichen Mannschaften in ihren Heimorten und müssen sich neu orientieren. Auch hier stehen wir helfend zur Seite. Bis dahin unterstützen wir die Mädels so lange wir möglich in ihren Heimatvereinen und bei den Jungs mitzuspielen, denn das bringt allen im Endeffekt viel mehr. Reine Mädchenmannschaften sind rar gesät und mit großen Fahr- und Zeitaufwand erreichbar. Ein weiterer positiver Effekt für die Heimatvereine ist die kostenlose Spielverlegung der Spiele bei denen sie auf die Auswahl-Spielerinnen verzichten müssen. Ich denke wir haben hier eine gute Möglichkeit im Harzkreis gegeben, dass auch weibliche Spielerinnen sich weiterentwickeln können. Falls Interesse besteht kann man sich gern unter 0151/29 80 95 74 bei mir melden."



Anja Wagner, 26.11.2017





Ausflug des Schiedsrichter-Förderkaders



Am Sonntag dem 12.11.2017 reiste der Förderkader des KFV Harz unter der Leitung von Nick Kahlert nach Leipzig. Grund war die DFB-Pokalpartie zwischen den A-Junioren des RB Leipzigs und dem Schalke 04. Das Talent der jungen Fußballer stand heute nicht im Vordergrund, sondern der Schiedsrichter und sein Team. Die Partie stand unter der Leitung von Tim Kohnert und ihn assistierten Maximilan Scheibel und Marco Thinius. Tim war dem Förderkader kein Unbekannter. Er stammt selbst aus dem Harz und ist ein Mitglied des KFV Harz Schiedsrichterausschusses. Der Förderkader sollte die Möglichkeit nutzen, um das Spiel und die Schiedsrichterleistung zu beobachten. Doch der Ausflug bot einiges mehr. Tim Kohnert organisierte für die Gruppe eine kleine Besichtigung des Leistungszentrums des RB Leipzig.

Die Partie wurde pünktlich angepfiffen und zeigte den vielen Zuschauern einen schnellen Fußball. Es war ein sehr faires Spiel und in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause. Die zweite Hälfte wurde für den SR und uns Beobachtern aufregender. Mit einem Elfmeter in der 51. Spielminute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Der Strafstoß bot keinen Grund zur Diskussion, die Gruppe war sich einig, die Entscheidung war korrekt.

Die erste Gelbe Karte der Partie zeigte Tim Kohnert in der 56. Min für die Nr.3 der Gastgeber nach einem Foulspiel am Strafraum der roten Bullen. Nach einem Eckball (74.) bauten die Schalker ihre Führung aus. Die Leipziger wollten sich aber nicht geschlagen geben und verkürzen mit einem Kopfball der Nr.8 (84.) auf 1:2. Doch der Schalker Florian Krüger brachte die Entscheidung, traf in der Nachspielzeit und die Gäste gewannen diese Pokalpartie mit 1:3. Der Schiedsrichter zeigte im ganzen Spiel fünf Gelbe Karten. Unsere kleine Truppe war sich einig, es war eine sehr gute Leistung des SR-Kollektivs.

Mit dem Abpfiff ging es für die Gruppe nicht gleich Richtung Heimat, denn es folgte eine kurze Spielauswertung mit den Schiedsrichtern in ihrer Kabine. Damit fand der Tag sein Ende und es ging nach Hause.

Einen großen Dank an Tim Kohnert und Nick Kahlert, die diesen Ausflug möglich gemacht haben.



Sarah Hartmann (Mitglied des Förderkaders des KFV Harz), 21.11.2017

Nick Kahlert

















Tim Kohnert





An alle Vereine des KFV Harz Fußball



Der Lehrstab des KFV Harz Fußball bietet allen Vereinen seiner Region eine Kurzschulung zum Thema

"Wie gewinne ich Kinder - und Jugendtrainer" an.

Die Kurzschulung findet am Freitag, den 01.12.2017 ab 17.00 Uhr in der Sportgaststätte am Kohlgarten in Wernigerode statt.

Folgende Inhalte:

- Einführung in das Thema
- Motivation und Verantwortung
- Bestands- und Bedarfsanalyse
- Suche und Gewinnung von Trainern
- Instrumente zur Suche und Gewinnung von Trainern

Die Teilnahme ist kostenlos!

Anmeldungen bis 29.11.2017 an:
Klaus Hoppe: +49 177 743 2925 / E-Mail: k-hoppe@web.de oder
Thomas Waldow: +49 174 1609 452 / E-Mail: thomaswaldow-germaniahalberstadt@gmx.de



Steffen Köhler, 15.11.2017




Lothar Allwardt

Hallenkreismeisterschaften-Herren 2017/18


Die Hallenkreismeisterschaften der Herren sind geplant und bereits im dfbnet und auf fussball.de eingepflegt.

Gespielt wird in der seit Jahren, bewährten Turnierform. Die Mannschaften der Landesklasse und der Harzoberliga, die für die Hallenkreismeisterschaft gemeldet haben, spielen wieder um den Hasseröder-Pokal. Die Endrunde ist hier für den 11.02.2018 um 15:00 Uhr in der Völkerfreundschaft Halberstadt geplant. Folgende Mannschaften haben gemeldet:

Meteor Wegeleben, SC Heudeber, Hessener SV, Einheit Wernigerode II, Germ.Wernigerode I, TSV Langeln, SV B.W. Schwanebeck

Um im gewohnten Modus mit 8 Mannschaften zu spielen, wird noch eine Mannschaft benötigt. Bei Interesse können sich die Verantwortlichen der Vereine bei Lothar Allwardt melden.

Die Mannschaften der Harzligen und Harzklassen spielen im DEBEKA-Pokal in 5 Vorrunden Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde. Die Vorrunden werden in Elbingerode, Schwanebeck und in Völkerfreundschaft Halbestadt gespielt. Für die Zwischenrunde qualifizieren sich aus der 6er Gruppe und aus den vier 7er Gruppen, jeweils die drei besten Mannschaften. Außerdem qualifizieren sich die 3 Besten viertplatzierten aus den vier 7er Gruppen.





Steffen Köhler, 15.11.2017




Rainer Zühlke

AH-Hallenkreismeisterschaften KFV Harz 2018 in Gefahr


Altherren ü38 und ü45 können sich für die Hallenkreismeisterschaften KFV Harz 2018 noch melden


Leider haben sich über die Meldebögen der Vereine für diese Saison nur 7 Mannschaften für die AH-Hallenkreismeisterschaften KFV Harz 2018 eingetragen.

Für die 10. Hallenkreismeisterschaft der Altherren ü38 haben 4 Teams:

FSV Eintracht Badersleben, Fortuna Halberstadt; Blau Weiß Hausneindorf; Germania Wernigerode

gemeldet und für die 7. Hallenkreismeisterschaft der Altherren ü45 nur drei:

Germania Wernigerode, Blankenburger AH VfB 67/BFV, Fortuna Dingelstedt.

In Anlehnung der vergangenen Jahre und auch eines sportlichen Vergleiches, ist somit die Austragung beider Runden in Gefahr. Dies ist nicht im Interesse der gemeldeten Mannschaften, aber auch nicht den Verantwortlichen im Spielausschuss des KFV Harz.

Aus diesem Grund möchten wir alle die Vereine mit Altherrenteams bitten, dass sie ihre Teilnahme an den Hallenkreismeisterschaften der Altherren noch einmal prüfen und die Meldung kurzfristig einreichen. Im Interesse der bisherigen auf sportlich guten Niveau stattgefundenen Altherren Hallenkreismeisterschaften wäre eine Absage der Meisterschaften 2018 eine schmerzliche bittere Entscheidung!

Meldungen sind an Rainer Zühlke, KFV Harz-Breitensport über Email: breitensport@vfb67.de bis Ende November zu richten.

Beide Hallenmeisterschaften werden im Februar/Anfang März 2018 ausgetragen. Die genauen Termine werden nach der Bestätigung der Runden und den Hallendaten bekannt gegeben.

Mit sportlichen Grüßen

Rainer Zühlke



Steffen Köhler, 08.11.2017




Heinzekhart Fuchs

Trainerausbildung 2018


Trainer C - Profil Kinder und Jugend


Die Planungen für die nächste Trainerausbildung sind in vollem Gange. Der Lehrgang wird im Zeitraum vom 03.03. bis 27.05.2018 stattfinden. Veranstaltungsort ist das Sportforum Blankenburg, Regensteinsweg 12 in 38889 Blankenburg (Harz).

Der Kreislehrwart Heinzekhart Fuchs informierte darüber, dass die Teilnehmer sich nun online für den neuen Lehrgang anmelden können. Unter dem folgenden Link geht es zur Anmeldung und dort gibt es noch weitere Informationen zum Lehrgang:

zur Anmeldung



Steffen Köhler, 01.11.2017




Startseite - > Oktober 2017